:W: Interviews zu PLGT
Angesichts der Tatsache, dass es sowieso niemandem gelingen wird, alle Statements zu PLGT auf Eigeninitiative mitzubekommen, folgen hier nun ALLE bisher gegebenen Interviews:

(Anmerkung webmaster: Leider habe ich keine weiteren Infos wo und wann und mit welchem Redakteur die Interviews entanden sind. Sie sind einfach nur nacheinander, ohne jede Wertigkeit, aufgelistet. Um Euch den Überblick etwas zu erleichtern habe ich eine kleine Liste erstellt um schneller an jedes einzelne Interview zu gelangen!)

· Interview 1
· Interview 2
· Interview 3
· Interview 4 (englisch)
· Interview 5
· Interview 6
· Interview 7 (englisch)
· Interview 8 (englisch)
· Interview 9
· Interview 10 (englisch)


Preferential Tribe ist ja ähnlich aufgemacht wie die BlutKind: Alte, vergriffene Tracks und zwei neue Songs. Hat sich dieses Konzept bewährt, soll heißen, greifen hier hauptsächlich Leute zu, die die limitierten Releases seinerzeit nicht ergattert haben?

Gemessen an der Aufmachung (und vor allem auch an der Tatsache, dass du ab einer gewissen Zeit die heiligen Originale sowieso nicht mehr anfassen darfst - Da zerbröselst du dann nämlich zu Staub wegen Unwürde, Wurm!) werden sicher auch Fans zugreifen, die damals eines oder auch beide Originale hatten. Das wären im Falle von Preferential Legacy 1000 Mann, bei der Music For A German Tribe 2525 - also mittlerweile verschwindend geringe Häufchen in Anbetracht von 1.000.000.000 Fans. Nein, es geht in erster Linie auch um die neuen Tracks und die Perlen, die bisher noch gar nicht unter's Volk gestreut wurden ...

Nicht wenige der Songs auf Preferential Tribe waren auch schon auf der BlutKind, wie z.B. The Hellion, Stomp, Lamandier, Irak2, Throbberstalk usw. Warum werden diese jetzt erneut veröffentlicht bzw. war Dir bei der VÖ von BlutKind noch nicht klar, dass Du die Preferential Legacy eines Tages mal komplett wiederveröffentlichen würdest?

Nein, natürlich nicht, diesem Umstand wurde aber bereits begegnet: BlutKind in der aktuellen Version beinhaltet nicht mehr jene Tracks und ist zur 1CD geschrumpft. Zur BlutKind-Zeit war es überhaupt noch nicht abzusehen, was mit den alten Releases passieren würde. Damals hätte ich mir lieber jeden Zehennagel einzeln ausreissen lassen, bevor die strikt limitierten Alben neu erschienen wären, mittlerweile sind wir aber mit eBay etc. so weit, dass es auch für die (neu hinzugekommenen) Fans nicht mehr zumutbar ist, für ein Stück Vinyl oder Plastik mit Metalldampf drauf die eigene Oma verkaufen zu müssen, hab ich Recht? Ja, hab ich ...

Preferential Tribe ist ja in vier Bereiche unterteilt. Was sind die Artefact Pearls?

Alles, was ich bisher noch nicht veröffentlicht hatte (bzw. nur in abgewandelter Form).

All Cried Out ist die erste :W:-Coverversion überhaupt. Warum dieser Sinneswandel?

Seit Jahren drängt mich die :W:-Familie, auch einmal ein Cover zu machen. Gebeten, getan. Ich hoffe, dass das Resultat nicht nur als Weiberelectro abgetan werden wird. So heisst das doch bei Euch Menschen, wenn Ihr Euch einerseits von eingängigen Melodien jenseits dessen, was ein harter EBM-Kopf normalerweise nur hören darf, um sein Image zu wahren, abgrenzen wollt, und andererseits trotzdem aber hinten im Schrank stehen hat, da, wo man's auf den ersten Blick nicht so sieht. Genau!

Ist der Song eher eine Hommage an Alison Moyet oder an die No Angels, die den Song ja auch gerade gecovert haben und deren erklärter Fan du ja bist?!

Ja, ich geb's zu: Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us ... ). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung - Uijuijui!

Als Bewunderer der No Angels bist Du ja bestimmt auch ein heißer Fan von Deutschland sucht den Superstar und hier sicher insbesondere Deines Landsmanns Daniel Küblböck?!

Nein, nein, bin ich nicht mehr, war ich, doch seit seiner völlig übertriebenen Reaktion/Inszenierung auf Gracia's Rausschmiss (übringens auch eine grossartige Nase) hat er seine Glaubwürdigkeit verwirkt. Scheint langsam überzuschnappen, der junge Mann. Schon sehr amüsant, was Deutschland derzeit so bewegt, ha? Wenn ich mir die Bild-Schlagzeilen so zu Gemüte führe, denk ich oft, Daniel K. ist für dieses, unser Volk interessanter als der Irak-Krieg, Terrorismus und die katastrophale wirtschaftliche Lage zusammen. Sowas findest du häufig in übersättigten Gesellschaften, das war wohl auch im Alten Rom schon so, nur gab's da eben keinen Fernseher, der die ganze Zeit laufen hätte können.

Was hältst Du von solchen TV-Formaten? Volksverdummung oder ein konstruktiver Beitrag zur Nachwuchs- und Talentförderung?

Mensch, was heisst denn schon Volksverdummung. Ich sehe solche Geschichten eher als das, was sie sind: Projekte mit Gewinnerzielungsabsicht, dies allerdings völlig wertungsneutral. Selbstverständlich gilt es anzuzweifeln, in wie weit die Zahlen bei der Abstimmung durch das Publikum getürkt sind (und da kann mir der Notar noch so oft was vom Pferd erzählen, es liesse sich am Ergebnis nichts manipulieren), ob Daniel Lopes nun schon mal bei Polydor war und die Macher dies gewusst und ihn absichtlich eingeschleust haben, ob es vielleicht irgendwo in einem anderen Sonnensystem sinnlosere Weibsbilder als Michelle Hunziker gibt (ich spreche hier von ihrer Art, nicht vom Aussehen), ob der Anwalt von Carsten Spengemann den gestohlenen Ring tatsächlich in seinem Briefkasten anonym vorgefunden hat, ob Dieter Bohlen nun der ultimative Pop-Gott ist oder nicht (ist er für mich auf jeden Fall, denn er sagt fast immer, wie's ist bzw. was er denkt) etc. etc. - Behalt im Auge: Es geht nicht um Leben oder Tod, es werden keine Kandidaten zur standrechtlichen Erschiessung an die Wand gestellt (auch, wenn sie anscheinend dicke damit zu kämpfen haben, wenn's nicht weitergeht), wir schleusen lediglich eine konsumfreudige Generation kleiner, degenerierter, zur Psycho-Therapie neigender Kapitalisten durch ihr eigenes Auf und Ab während ihrer Pubertät. Daran kann ich mich nicht weiter reiben, denn das ist a) weder etwas Neues, noch b) etwas Besorgniserregendes. Bleibt nur zu hoffen, dass Nachkommende/Nachwachsende erkennen, das nicht alle hier auf diesem Planeten Superstars werden können, sonst haben wir nämlich keinen mehr, der das ganze Zeuchs kauft und haben will. Wie hat der Onkl das wieder grossartig formuliert, ha?

Es hat ja unlängst für einige negative Publicity gesorgt, dass Du den politisch nicht allzu korrekten Act Blutharsch als Remixer ausgewählt hast. Jetzt folgt auf Preferential Tribe Dein Remix für Der Blutharsch. Das wird vielerorten sicher wieder einen Aufschrei der Entrüstung geben. Scheint Dir egal zu sein, oder?!

(Nein, nicht mein Remix folgt, der war schon auf einer DBH-VÖ mit drauf.) Ein Aufschrei ist was anderes als das, wovon du redest. Gerade unsere Szene strebt buchstäblich nach Kontroversem. Aber unabhängig davon: Zufällig hab ich Albin Julius im Jahre des Herrn 2001 getroffen und mit ihm abgemacht, Remixes zu erstellen. Die Betonung liegt auf zufällig, dieser Sache lag und liegt keinerlei Kalkül zugrunde. Ich halte seine Alben stellenweise für über die Massen innovativ (da können sich unabhängig von seiner Haltung 75 % der Szene dick was abscheiden), und es erschien mir (jetzt nochmals gesagt, weil's so schön und wahr ist) "gemessen an Osama Bin Laden's Verhalten vom 11. September 2001 durchaus vertretbar, sowas zu tun". Es gibt Schlimmeres als mit Albin Julius eine CD-R auszutauschen. Ein Glasauge zum Einen, ein Holzbein zum Anderen, ebenso aber auch (ausdrücklich erwähnt) Holocaust und Hodenkrebs. Hoffentlich lässt mich der Liebe Gott trotzdem in dem Himmel, denn ich bin ansonsten 1. alles andere als politisch rechts und 2. ein ganz lieber und verschmuster Knuddelbär ...

Warum zollst Du mit God ausgerechnet Dive Tribut? Was verbindet Dich mit Dirk Ivens?

Ich hatte vor langer Zeit einmal in Nürnberg mit Dirk gesprochen und wollte die mir damals verratene Technik auch einmal pur und ohne weitergehende Schnörkel ausprobieren - War überraschend ...

Wer ist Jojo? Und wie steht der Song Red Water mit ihm/ihr in Verbindung?

Jojo weilt traurigerweise nicht mehr unter den Lebenden, er hat sich meiner Information nach "wegen einer Klingonen-Frau" erhängt. Red Water entstand in Zusammenarbeit mit ihm im Jahre des Herrn 1996, soweit ich mich noch erinnern kann. Armer Jojo - war sehr sympathisch, durchgeknallt und sehr intelligent. Vielleicht liest er ja dieses Interview, was meinst du? Ich meine: nein. Leider.

Was machen Deine Labelaktivitäten und Deine Acts Anaesth, Infact, usw.? Kommt da demnächst mal wieder was?

Infact bastelt an einem neuen Album, hier ist aber noch nichts spruchreif.

Wie man hört, ist PLGT nur eine Überbrückung zum bereits geplanten nächstem Studioalbum. Kannst Du zu diesem neuen Album schon etwas sagen, außer dass es Bone Peeler heißen wird?

Nein, PLGT ist nicht als Überbrückung/Vertröstung gedacht, sondern sehr wohl als ganz eigenständiges Werk. Zu Bone Peeler wissen viele Schlauberger da draussen schon jetzt mehr zu sagen als ich selbst. Ha! Nein, ganz im Ernst: Bone Peeler existiert derzeit nur als Titel, das Artwork ist bereits vergeben (und erfreut das Härz des geneigten Knochenschälers sicherlich über die Massen) und wird ebenfalls eine Cover-Version enthalten, wenn All Cried Out sich so etabliert, wie es sich im Trend-Report von PP/HBP abzeichnet.

Selbst die unsrige Szene hat sich ja inzwischen so weit entwickelt, dass es außer der bloßen Musik inzwischen in einigen Clubs (und sogar im Kabelfernsehen) die Möglichkeit gibt, sich Videos oder DVDs reinzutun.

Wo rein denn? Du meinst sicher in den Player. Ja, genau, meinst du wohl.

Und auch nahezu alle größeren Acts sind schon seit einiger Zeit in dieser Richtung aktiv. :W: bisher nicht. Wird sich das ändern?

Mein selbstgesetzter Massstab ist sehr hoch, ganz egal was ich mache. Videos/DVDs sind nicht für zwölfachzich zu bekommen, daher dauert das sicherlich noch ein wenig, wenn es denn überhaupt passiert. Langsam wird es mit der Professionalität innerhalb der Szene ein Bisschen besser, trotzdem hab ich immer noch nicht genug Geld zusammen, um den Tanklastzug mit Filmblut bezahlen zu können. Nicht billig, das Zeuchs!

Auf der anderen Seite hältst Du :w:-Klingeltöne fürs Handy offenbar eine gute Idee?! Wann wird diese soweit realisiert, dass man mit den Tönen auch etwas anfangen kann, denn bisher kann man sie ja lediglich auf Deiner Homepage hören?

Ich hab keine Ahnung davon und war nur für die MIDI-Geschichte zuständig, da fragst du am Besten mal Patrick unter webmaster@betondisco.de - Der weiss das wohl.

Überhaupt hat man den Eindruck, dass :W: mit den Jahren mehr und mehr zu einem kompletten Wirtschaftsunternehmen geworden ist.

Nein, nein ...

Es gibt wohl nur wenige Bands mit einem derart großen Merchandise-Sortiment.

Aha? Ist mir entgangen, dass das bei anderen Acts weniger wäre.

Ist dieses riesige Angebot tatsächlich ein Dienst am Kunden oder doch mehr ein Dienst am eigenen Geldbeutel?

Angesichts der Produktion in Lizenz und des Herstellungspreises von Shirts uns so weiter: eindeutig ein Dienst am KUNDEN.




1. Aus welchem Grund veröffentlichst du jetzt nachträglich einst streng limitiertes Material, wie bspw. die "music for u german tribe"? willst du neueren fans die chance geben an die 'alten' sachen heranzukommen, ärgern dich die ebay-preise für die sammlerstücke, oder welche gründe gibt es dafür?

MFAGT ist nur 1001 mal, Preferential Tribe nur 2525 mal unter's Volk gemischt worden, über eBay kosten die Teile inzwischen einen dermassenen Batzen Geld, dass es einfach keinen Sinn macht, entweder a) einen Kleinkredit dafür aufzunehmen, oder b) billige und schlecht gemachte Bootlegs auf CD-R über zweifelhafte andere Quellen zu erhaschen - Daher die Entscheidung, beides für alle frei (und zudem auch noch sehr erschwinglich) zugänglich zu machen: 2CD zum Preis eines normalen Albums.

2. hast du nicht angst gerade älteren fans auf die füße zu treten, die die limitierten editionen für viel geld eingekauft haben?

Zur BlutKind-Zeit gab es ganze 3 (d-r-e-i) Beschwerden, es wären einige ursprünglich limitierte Tracks vertreten. Was meinst du, wieviele Leute sich diesmal gemeldet haben? Kein einziger. Das spricht Bände, denk ich. Darüber hinaus: Die Releases sind schliesslich nicht 1:1 neu, sprich: Die Verpackungen der Originale sind völlig anders, das Artwork ist komplett neu gestaltet und und und.

3.wie kam es zu der idee "preferential tribe" zu machen, und wie wähltest du die songzusammenstellung aus?

MFAGT und PL mussten logischerweise dabei sein, darüber hinaus soll aber natürlich auch der letzte :W:-Stand vermeldet sein (All Cried Out und Overkill), diverse Remixes für befreundete Bands und interessierte Projekte hatten sich angesammelt, ausserdem lag einiges anderes noch lechzend nach Tageslicht in der Schublade.

4. wie kamst du darauf das cover "all cried out" zu machen? woher kam die idee und warum dieser song?

Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Oder Donna Summer: Love To Love You Baby. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us ... ). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung - Uijuijui!

5. "Overkill" als neuer :W:-track klingt ein wenig nach old-school-wumpscut. was war der grundgedanke bei diesem titel? gab es inspirationsquellen oder eine direkte aussage?

Ein typischer Song From An Apocalyptic Fairyland, ähnlich wie auf BlutKind Hang Him Higher. Was mir erst vor Kurzem auffiel: Du könntest hier sofort einen direkten Zusammenhang zur derzeitigen Kriegsgefahr im Irak herstellen. Oder auch nicht ... Ich denk nicht darüber nach, was ich mache bzw. was mich inspiriert. Es passiert einfach.

6. in wie fern bist du bereit deine musik der sich verändernden szene (oder allgemein dem strom der zeit) anzupassen?

Wie gesagt, ich denke nicht über :W: nach. Dies gilt für das Anlegen der Songs ebenso wie für Strömungen innerhalb und ausserhalb des Alternative-Bereiches (somit wäre eine Bereitschaft bestenfalls im Unterbewussten anzusiedeln). Zu diesem Thema fragst du am Besten die ganzen Unkenrufer und Kleingeister da draussen, die können dir :W: bis ins Kleinste zerlegen und analysieren. Nur eben nicht selbst machen. Ha!

hat sich :w: in deinen augen überhaupt jemals wirklich gezielt verändert?

Unterbewusst: Ja, mit Sicherheit, dies hat jedoch nur mit dem Handwerk zu tun, das du im Laufe der Zeit immer besser beherrschst, nicht mit Stömungen von Aussen.

7. die elektronischen lager scheinen sich mehr und mehr zu spalten. einerseits gibt es softeren synthie/future-pop, während ehemalige electro-hörer in den härteren industrial bereich umsteigen.

Ist das so? Ich befasse mich eigentlich zu wenig mit diesen Dingen, um eine solche Beobachtung ernstlich anzweifeln zu können. Trotzdem: Da würde in der Mitte ein riesiges Loch klaffen, das mir nicht so recht eingeht.

wird sich das auch irgendwie auf dich und dein schaffen auswirken?

Nein.

8. was hältst du selbst von diesen beiden stilrichtungen (synthie/future-pop und industrial)?

Future Pop: Find ich sehr ansprechend, jedoch nur um die 25 % davon. Der Rest klingt für mich völlig identisch und austauschbar - Da kann ich mir nicht mal die Namen der Plagiatoren merken. Industrial: Auch hier gibt es eine unübersehbare Unzahl von Trittbrettfahrern. Und auch die verschwinden sowieso bald wieder von der Bildfläche, sodass du dir darüber auch weiter keine Gedanken machen musst.

9. wie siehst du selbst das verhältnis zwischen den lyrics und der musik in deinen stücken? ist die pure emotionale (und tanzbare) kraft der songs wichtiger, oder die aussagen, die die texte transportieren?

Ich halte es für sehr vermessen, ja sogar für unmöglich, die Welt in einem 4-minütigem Song zu erklären (bzw. Stellung zu beziehen). :W: wird oftmals dafür angegriffen, keine klare Aussage zu machen, und dem kann ich nur immer wieder entgegensetzen: Vielleicht ist meine Stellungnahme in zwei Wochen gar nicht mehr aktuell, ja, schlimmer noch, vielleicht sogar ungültig. Spielraum für Interpretationen ist überall ganz selbstverständlich und praktisch unvermeidbar, bei :W: eben mehr als bei einigen anderen. Ein simples Interview bringt in der Regel mehr als alle Songs auf einem Album zusammen, denn hier steht eine Interaktion im Vordergrund (oder zumindest eine konkrete Frage), nicht nur ein Aussenden simpler, in 4/4-Takt gepresster Botschaften. So funktioniert das nicht (und tat es nie, weder bei den Beatles, noch bei den Rolling Stones, noch bei Nirvana).

10. wie stehst du nach all der zeit zu deinen 'älteren' erfolgen, wie bspw. "black death"? kannst du die stücke noch hören oder erfreuen sie dich noch heute?

Aus der Distanz heraus habe ich oft das Gefühl, all das gar nicht selbst erschaffen zu haben (wahrscheinlich vorrangig deswegen, weil ich nach wenigen Minuten fast nur intuitiv arbeite), und wenn ich die Teile so höre, kann ich nur kommentieren: Es hat schon seinen Grund, warum :W: seit so langer Zeit funktioniert. Hoffentlich darf ich sowas überhaupt sagen, ohne dass gleich wieder ein Schlauberger Witterung aufnimmt und die ganze Geschichte als stinkendes Selbstlob abtut? Doch, darf ich, weil er Unrecht hat und nicht begreift, was dahinter steht: Mein Gehirn ist lediglich zuständig für die nachträgliche Wertung, mein Bauch dagegen für das Gefühl beim Komponieren - Und das sind nun einmal zwei grundlegend verschiedene Instanzen.

gibt es für dich einen großen unterschied zwischen wumpscut 1996 und 2003?

Für mich selbst keineswegs. Meine Kinder/meine Songs ziehen aus, um die Herzen der Gefolgschaft zu erreichen und erwärmen, und das tun sie nach wie vor (wenn auch in erheblich anderer Grössenordnung: der Slaughtering Tribe wird immer stärker und mächtiger).

11. was darf man in zukunft von :w: erwarten? gibt es schon ideen für ein neues album?

Während des Sommers 2004 wird Bone Peeler, das nächste :W:-Full-Lenght-Album diesen Planeten ereilen. Und dieses Monument wird fürchterlich werden, eine Heimsuchung für alle :W:-Verneiner. Wahrlich, ich sage Euch, sie werden kläglich verenden, Heulen und Zähneknirschen werden die letzten vernehmbaren Laute jener sein, die glauben, an :W: noch vorbeizukommen ... Na, ist das eine Aussage mit praktischem Nährwert?

oder wird es gar einen :w:-live-auftritt geben?

Nein.

12. was ist dir momentan lieber: englische oder deutsche lyrics? und warum?

Ich weiss noch nicht, in welcher Sprache Bone Peeler gestaltet werden wird. Letztlich spielt dies auch eine sehr untergeordnete Rolle. Hast du die Bab(b)elfisch-Übersetzung von Dieter Bohlen's TV Makes The Superstar gesehen? Im Falle von Overkill (In Fear Of Everything We See, In Fear Of Death And Misery, We Call The Court, We Cast The Runes And Pray To God For Our Fortunes :Overkill:) heisst der Zauber auf Deutsch: "In der Furcht vor alles wir sehen, in Furcht vor Tod und Elend, die wir das Gericht wir das Runes werfen und beten zum Gott für unser Vermögen :Overkill: benennen" Aha!

13. selten erlaubst du einen blick hinter das große W deines projektes. wäre es aber möglich, dass du dich in wenigen sätzen kurz charakterisierst - wer ist also der mensch rudy r., was sind seine stärken und schwächen, etc.?

Rudy R. ist ein für diese Welt viel zu gutmütiger Charakter mit nahezu pathologischem Hang zur polymorph ausgeprägten Zwischenmenschlichkeit.

14. in einem anderen musikmagazin wurdest du gebeten zu der zusammenarbeit mit politisch rechtsorientierten projekten (wie blutharsch) stellung zu beziehen. da du schon wieder einen remix der band auf "preferential tribe" hast, kann davon ausgegangen werden, dass dir das entweder 'scheißegal' ist, oder du dir entsprechende angriffe doch gefallen lassen musst. wie siehst du das?

Ich kann dementsprechende Angriffe sehr wohl (und im wahrsten Sinne des Wortes) "mit Links" verkraften. Gerade unsere Szene strebt buchstäblich nach Kontroversem. Aber unabhängig davon: Zufällig hab ich Albin Julius im Jahre des Herrn 2001 getroffen und mit ihm abgemacht, Remixes zu erstellen. Die Betonung liegt auf zufällig, dieser Sache lag und liegt keinerlei Kalkül zugrunde. Ich halte seine Alben stellenweise für über die Massen innovativ (da können sich unabhängig von seiner Haltung 75 % der Szene dick was abscheiden), und es erschien mir (jetzt nochmals gesagt, weil's so schön und wahr ist) "gemessen an Osama Bin Laden's Verhalten vom 11. September 2001 durchaus vertretbar, sowas zu tun". Es gibt Schlimmeres als mit Albin Julius eine CD-R auszutauschen. Ein Glasauge zum Einen, ein Holzbein zum Anderen, ebenso aber auch (ausdrücklich erwähnt) Holocaust und Hodenkrebs. Hoffentlich lässt mich der Liebe Gott trotzdem in dem Himmel, denn ich bin ansonsten 1. alles andere als politisch rechts und 2. ein ganz lieber und verschmuster Knuddelbär - Da fragst am Besten mal die Alte ...

kann musik tatsächlich unpolitisch sein?

Kann :W: tatsächlich in dem bisher zelebrierten Rahmen politisch sein? Angesichts der oben angesprochenen Neutralität und des immer wieder aufgezeigten Interpretationsspielraumes sicherlich nicht.

15. hin und wieder hört man die vorwürfe, dass solche re-releases pure geldmacherei seien? was hältst du von solchen thesen?

Nichts, denn 1. muss sich niemand etwas nach Hause stellen, was er nicht für Wert befindet, und 2. sind wir mittlerweile mit Versteigerungen so weit, dass es auch für die (zahlreich neu hinzugekommenen) Fans nicht mehr zumutbar ist, für ein Stück Vinyl oder Plastik mit Metalldampf drauf die eigene Oma verkaufen zu müssen, hab ich Recht? Ja, hab ich. Sogar dann, wenn ich mir zum Zeitpunkt des Erscheinens der beiden limitierten Arbeiten (und auch noch einige Jahre danach) lieber jeden Zehennagel einzeln hätte ausreissen lassen, bevor sie nochmals erschienen wären.

16. und eine kleine politische frage am ende: was hältst du von der momentanen amerikanischen außenpolitik - besonders in bezug auf den irak und das verhalten innerhalb der uno?

Lass die Mannschaft machen, was sie will - Dass es da unten vor allem auch um Öl geht, dürfte jedem klar sein, der sich auch nur halbwegs mit dem Thema beschäftigt, aber ganz unabhängig davon: Mir gefällt die von den USA vertretene, freiheitliche Gesellschaftsform um Einiges besser als das, was Saddam Hussein in seinem Steinhaufen mit reichlich Wüste aussenrum inszeniert und zelebriert. Die Vereinigten Staaten sind nun mal eine Weltmacht, ja sogar die Weltmacht schlechthin, und da kann die derzeit existierende Menschheit mal schön froh darüber sein. Stell dir vor: Adolf Hitler hätte den Zweiten Weltkrieg gewonnen, ob dann die USA dort stünden, wo sie heute sind? Oder ob :W: überhaupt jemals das Licht unserer Sonne gesehen hätte? Was kann es Schlimmeres geben, als eine Welt ohne ( )USA/( ):W:? Gewünschtes bitte einfach nur ankreuzen ...




Warum nach der "Liquid Soylent"-CD wieder "nur" eine Veröffentlichung, die mit Ausnhame zweier neuer Tracks überwiegend bereits veröffentlichtes Material enthält?

MFAGT ist nur 1001 mal, Preferential Tribe nur 2525 mal unter's Volk gemischt worden, über eBay kosten die Teile inzwischen einen dermassenen Batzen Geld, dass es einfach keinen Sinn macht, entweder a) einen Kleinkredit dafür aufzunehmen, oder b) billige und schlecht gemachte Bootlegs auf CD-R über zweifelhafte andere Quellen zu erhaschen - Daher die Entscheidung, beides für alle frei (und zudem auch noch sehr erschwinglich) zugänglich zu machen: 2CD zum Preis eines normalen Albums.

Ist die Begründung, den Geldmachern auf Ebay das Wasser abzugraben, nicht ein wenig fadenscheinig?

Nein.

Vor allem dann, wenn die wiederveröffentlichten "Preferential Legacy" und "Music For A German Tribe" in ihren Originalversionen nur in ganz geringer Stückzahl erhältlich waren und somit aufgrund ihrer geringen Verfügbarkeit diese Preise geradezu herausfordern?

Ja, tun sie, dies war aber damals nicht abzusehen, was mit :W: alles passieren würde. Es nutzt nur ganz wenigen, die Teile über eBay teuer einkaufen zu müssen (den Spekulanten eben), alle anderen gucken doof aus der Wäsche. Guckten, muss man nun sagen ...

"Preferential Tribe" beinhaltet die erste :w:-Coverversion überhaupt. Warum gerade Alison Moyet?

Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Oder Donna Summer: Love To Love You Baby. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us ... ). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung ...

Kommt hier wieder einmal Dein ausgeprägter Hang zur Popmusik zum Vorschein?

Ja!

Wo wir gerade beim Thema Popmusik sind: was denkst Du über diese ganze "Deutschland sucht den Superstar"-Farce? Ist diese Casting-Geschichte nicht ein Schlag ins Gesicht all der Künstler, die jahrelang hart für ihren Erfolg gekämpft haben?

Nein, denk ich nicht, weil so eine Sache jederzeit friedlich mit anderen Konzepten koexistieren kann. Schon sehr amüsant, was Deutschland derzeit so bewegt, hm? Wenn ich mir die Bild-Schlagzeilen so zu Gemüte führe, denk ich oft, Daniel K. ist für dieses, unser Volk interessanter als der Irak-Krieg, Terrorismus und die katastrophale wirtschaftliche Lage zusammen. Sowas findest du häufig in übersättigten Gesellschaften, das war wohl auch im Alten Rom schon so, nur gab's da eben keinen Fernseher, der die ganze Zeit laufen hätte können. Ich sehe solche Geschichten eher als das, was sie sind: Projekte mit Gewinnerzielungsabsicht, dies allerdings völlig wertungsneutral. Selbstverständlich gilt es anzuzweifeln, in wie weit die Zahlen bei der Abstimmung durch das Publikum getürkt sind (und da kann mir der Notar noch so oft was vom Pferd erzählen, es liesse sich am Ergebnis nichts manipulieren), ob Daniel Lopes nun schon mal bei Polydor war und die Macher dies gewusst und ihn absichtlich eingeschleust haben, ob es vielleicht irgendwo in einem anderen Sonnensystem sinnlosere Weibsbilder als Michelle Hunziker gibt (ich spreche hier von ihrer Art, nicht vom Aussehen), ob der Anwalt von Carsten Spengemann den gestohlenen Ring tatsächlich in seinem Briefkasten anonym vorgefunden hat, ob Dieter Bohlen nun der ultimative Pop-Gott ist oder nicht (ist er für mich auf jeden Fall, denn er sagt fast immer, wie's ist bzw. was er denkt) etc. etc. - Behalt im Auge: Es geht nicht um Leben oder Tod, es werden keine Kandidaten zur standrechtlichen Erschiessung an die Wand gestellt (auch, wenn sie anscheinend dicke damit zu kämpfen haben, wenn's nicht weitergeht), wir schleusen lediglich eine konsumfreudige Generation kleiner, degenerierter, zur Psycho-Therapie neigender Kapitalisten durch ihr eigenes Auf und Ab während ihrer Pubertät. Daran kann ich mich nicht weiter reiben, denn das ist a) weder etwas Neues, noch b) etwas Besorgniserregendes. Bleibt nur zu hoffen, dass Nachkommende/Nachwachsende erkennen, das nicht alle hier auf diesem Planeten Superstars werden können, sonst haben wir nämlich keinen mehr, der das ganze Zeuchs kauft und haben will.

Wer war Dein "Superstar"-Favorit?

Gracia, dies hat allerdings vorrangig hormonelle Gründe ...

Bei der Auswahl der Künstler, die :w:-remixt haben, fällt vor allem Der Blutharsch auf. Neben der Tatsache, dass Das Ich wohl sich nie hätten "träumen" lassen gemeinsam mit Der Blutharsch auf einer CD zu landen ?, frage ich mich, wie diese Remixarbeit zustande kam. Wäre dieser Remix von Dir würde jeder vermuten, die eingestreuten Samples würden "Achtung" karrikieren. Bei einem Künstler wie Der Blutharsch vermutet man jedoch eine ganz andere Intention, oder nicht?

Das werden die Jungs von Das Ich schon verkraften ... Zufällig hab ich Albin Julius im Jahre des Herrn 2001 getroffen und mit ihm abgemacht, Remixes zu erstellen. Die Betonung liegt auf zufällig, dieser Sache lag und liegt keinerlei Kalkül zugrunde. Ich halte seine Alben stellenweise für über die Massen innovativ (da können sich unabhängig von seiner Haltung 75 % der Szene dick was abscheiden), und es erschien mir (jetzt nochmals gesagt, weil's so schön und wahr ist) "gemessen an Osama Bin Laden's Verhalten vom 11. September 2001 durchaus vertretbar, sowas zu tun". Es gibt Schlimmeres als mit Albin Julius eine CD-R auszutauschen. Ein Glasauge zum Einen, ein Holzbein zum Anderen, ebenso aber auch (ausdrücklich erwähnt) Holocaust und Hodenkrebs. Hoffentlich lässt mich der Liebe Gott trotzdem in dem Himmel, denn ich bin ansonsten 1. alles andere als politisch rechts und 2. ein ganz lieber und verschmuster Knuddelbär ...

Gibt es Themen, die für Dich als Künstler in einer künstlerischen Auseinandersetzung tabu sind, weil sie ethische oder moralische Grenzen überschreiten würden?

Ja, die gibt es. Kinderpornographie zum Beispiel. Ich wüsste nicht, was es hier künstlerisch umzusetzen gäbe. Schlicht und einfach abzulehnen und wesentlich härter zu bestrafen. WESENTLICH.

Wer definiert diese Grenzen?

Ich.

Der derzeitige Krieg im Irak produziert durch die Bilder der Opfer gerade auch die Bilder, die einmal die Ästhetik früherer :w:-Releases entsprochen haben und von denen Du Dich in den letzten Jahren ein wenig zu distanziert haben scheinst.

Nein, sehe ich nicht so: Es geht bei :W: um ein zeitlich völlig isoliertes Konzept, es liegt mir also fern, hier einen Bezug herzustellen - Ebensowenig wie damals am 11. September 2001.

Was empfindest Du, wenn Du heute tagtäglich im Fernsehen wieder mit solchen Bildern konfrontiert wirst?

All das, was du im Fernsehen verfolgen kannst, ist sicherlich ein Dutzend mal gefiltert, das heisst, ich kann gleich Paulchen Panther gucken. Macht keinen Sinn, interessiert mich daher nicht.

Das Provokationspotential :w:s war bei den älteren Veröffentlichungen sehr viel stärker gegeben als heute, finde ich.

Ja.

An die Stelle provokanter Artworks ist bei der Covergestaltung eine sehr viel künstlerischere Darstellung eingetreten, die auf subtilere Art und Weise provoziert. Woher diese Entwicklung?

Weiss ich nicht, da fragst du am besten mal die ganzen Schlauberger da draussen - DIE wissen das sicherlich GANZ genau.

Ist Rudy R. erwachsener ? oder einfach "nur" weiser ?? geworden?

Rudy R. war immer schon weiser, als oben Genannte das wahrhaben wollten/wollen.

Das Artwork zur neuen CD scheint sehr von den "Körperwelten"-Ausstellung inspiriert, die ja derzeit in Bayern wieder mächtig Staub aufgewirbelt hat. Hast Du die Ausstellung gesehen?

Nein. Das Artwork entstand zu einer Zeit, als Gunther Von Hagens noch gar nicht in der Presse zu finden war.

Wie ist Deine Einstellung zu dieser Thematik?

Kann ich nur befürworten.

Ist das für Dich Kunst, Kommerz, Wissenschaft oder einfach nur Provokation?

Das ist sehr wohl Kunst, und gegen Kommerz, Wissenschaft und/oder Provokation hab ich in diesem Zusammenhang auch nichts einzuwenden.

Hat der ganze Rummel, der nach den Morden von Witten um :w: entstand, der Band eher geschadet oder genutzt?

Ich entdecke nach eineinhalb Jahren wenig Veränderung.

Wirst Du mit :w: als Künstler ernst genommen?

Ja und nein - Interessiert mich allerdings auch wenig.

Wie definierst Du für Dich persönlich den Begriff der Kunst?

Ich bin viel zu bescheiden, als dass ich :W: als Kunst sehen könnte. Es scheint so zu sein, dass ich in irgendeiner Form Talent habe, :W: zu erschaffen, aber selbst dieser Begriff ist mir schon zuwider, denn Eines führt zwangsläufig zum Andern. Ich halte nichts von Leuten, die glauben, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, die mit höchststehender Nase durch die Welt laufen, nur, weil sie ein Stück Ton zu Stande bringen. Und derer gibt es VIELE, da draussen in unserer Szene ...

In unserem letzten Interview hast Du Dich in Bezug auf die Kommunikation mit Deinen Fans über Deine Homepage wie folgt geäussert: "Die Fans habe oberste Priorität, das ist ganz klar. Sie haben :W: zu dem gemacht, was es heute ist. Ich meide den Kontakt zu den :W:-Süchtigen da draussen nicht!" Gibt es Momente wo Du das Gefühl hast, die Erwartungshaltung Deiner Fans nicht zu erfüllen?

Ja, immer dann, wenn Fans vereinzelt feststellen, dass du als Musiker eben auch nur ein Mensch bist und deine Nudeln (oder auch allgemein) nur mit Wasser kochst.

Beschäftigen Dich solche Gedanken überhaupt oder kannst Du Dich ganz von solchen Überlegungen frei sprechen?

Doch, tun sie, aber zusammen kriegen wir das dann fast immer hin ...

Bist Du selbstkritisch genug in der Retrospektive auf ältere Arbeiten zu sagen, dieses oder jenes Album oder bestimmte Tracks hätte besser sein können/müssen?

Zum Zeitpunkt der jeweiligen, damaligen Produktion: Nein.

"Ich wollte in der Zeit vor :w: immer so etwas wie :w: haben. Wenn du so willst, hab ich mir hiermit einen Mini-Traum verwirklicht" ist ebenfalls ein Zitat aus unserem letzten Interview zu "Wreath of Barbs". Welche Träume hast Du noch, die Du Dir mit :w: erfüllen möchtest?

Ich denk nicht über :W: nach, da passiert fast alles sehr unterbewusst, somit also: abwarten.

Wäre es nach all den Veröffentlichungen nicht langsam an der Zeit, :w: in irgendeiner Form auch visuell zu präsentieren? In Form einer DVD zum Beispiel, oder reizt Dich dieses Thema überhaupt nicht?

Tja, da muss erst einmal ein attraktives Angebot geschaffen werden, und da tun sich auch andere Szene-Acts schwer (und versuchen es dann trotzdem mit oftmals geradezu lächerlichem Auftreten).

Wann können wir mit einem neuen, vollständigen :w:-Album rechnen?

Während des Sommers/Spätsommers 2004 wird Bone Peeler, das nächste :W:-Full-Lenght-Album diesen Planeten ereilen. Und dieses Monument wird fürchterlich werden, eine Heimsuchung für alle :W:-Verneiner. Wahrlich, ich sage Euch, sie werden kläglich verenden, Heulen und Zähneknirschen werden die letzten vernehmbaren Laute jener sein, die glauben, an :W: noch vorbeizukommen ... Na, ist das eine Aussage mit praktischem Nährwert?




-Since Wumpscut is known for its war imaginery, I'd like to ask your point of view on the Iraq question. What would be the least evil for you?

To get terror action because of the latest developments. But I'm NOT afraid of that because of being a wealthy, decadent German civilian ...

- Having said that, being a name in the USA scene as well, do you think that your USA fans would take an anti-US position for granted?

No - Being addicted to :W: does not mean to have a certain political opinion.

I know that when we discussed Bush versus Al Gore that our message box was way too small to cope with the hatred mail we received from US readers. Your point of view?

I am sure there are more insignificant message boxes out there ...

- Does violence inspire you artistically by the way? I can imagine to hear W when i see those pictures of burned iraq soldiers.

Of course you have a :W: relation to war, death and violence. But keep in mind that i don't plot against any folk, minority and/or majority. Yes, violence is an inspiration, but only ONE out of many.

- What war is the perfect soundtrack for W?

WWII. Only black-and-white images, most of the time, many myths on old, bad-sounding records ...

- Now, the release itself, "Preferential Legacy & Music For A German Tribe" is a very mixed lot holding both remixes you did for other acts as well as old material that is quite rare, the complete vinyl LP that was part of the Bunkertor 7 boxset, etc. It's kinda strange recognizing a set-up, so please explain what your idea was behind this.

I don't see the necessity for the fans to pay 100s of EUR for a piece of vinyl and a piece of silver while you only get self-burnt copies at lower prices at very bad quality and completely out of reach (well, on eBay it is). When I did BlutKind, I got 3 (THREE) complaints because if features some of the limited tracks from very old days, for PLGT I got not even 1 (ONE) - The :W: tribe is hunrgy out there. Moreover, I'm adding 2 new tracks (All Cried Out, the first :W: cover version ever and Overkill, a typical :W: killer) and many other pearls I found in my blood-crusted studio.

- Is it me not paying attention enough or is it really so that you don't exactly do many remixes either? When does a track appeal to you for remixopportunities?

Here you have many different factors. I don't care who wants me to remix, I simply have to like the original version. After that, many decisions get made, many layers need to be divided, many elements get left behind. Listen to the track Achtung I did for Der Blutharsch: I was so fascinated by its original minimalism, I simply HAD to try an interpretation with more tension to find out how the loop would work.

- "All Cried Out", an Alison Moyet cover, do you get soft my dear? The version is awesome though,

... thanks a lot ...

I'd love to see people's reaction in clubs when this gets played. So why this choice and not let's say Depeche Mode's "Nothing" to take the most obvious one...?

I agree with you, it will be very funny to see the reaction of the black crowd when they hear it first. It's a pity for me not being able to attend all clubs, you know ... Why this choice? Well, do you know Germany's No Angels? They did 2 versions as well (and before :W:). I heard the versions on TV and simply tried my own interpretation. Winking always was an important matter for :W:!

- With "Overkill" you deliver a brand new track, is this the frontrunner of what we may expect from the new Wumpscut release?

You see: I don't know. :W: comes directly from my subconscious, so I don't make plans at all. It simply h-a-p-p-e-n-s.

When can we expect a new record, and what sound will it have.

During summer 2004. It will be called Bone Peeler. And YOU are the first magazine to know that. Hey!

Honestly I don't see a change in sound as "Overkill" could well have been on "Wreath of Barbs", no?

Yes, why not. Why a change? Hope you are satisfied with WOB and its sound ...

- Speaking of it, what has touched you musically these last months?

The OSTs to Barry Lyndon and Eyes Wide Shut, RMB, Death In June and Mozart's Requiem ...

- In what way was the 2CD split up between "Preferential Legacy" and "Music For A German Tribe", how did you end up dividing both?

MFAGT came in 1997, PL in 1995 - It is the other way round because of its musical importance. PL does not lay claim to completeness, it contains many pearls of that first :W: age. It offers a lot of songs that were just ment to be drawings to experience certain musical genres.

- Tell me, were you glad of the what happened to "Wreath of Barbs" saleswise?

Yes, of course.

What's the next goal?

Bone Peeler in 2004 - It will kill you, be sure!




Auf der neuen Platte befindet sich in gewisser Weise ein für dich untypisch "poppiges" Cover von "All Cried Out", wird es in der Richtung nun mehr von dir zu hören geben?

Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Oder Donna Summer: Love To Love You Baby. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us ... ). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung ...

Die Gestaltung des Covers und des Inlays deiner neuen Scheibe wird sicherlich ein paar Leute abschrecken, was für eine Beziehung hast du zur Austellung "Körperwelten" von Prof. Hagens ?

Gar keine, das Artwork entstand zu einer Zeit, als Gunther Von Hagens noch gar nicht in der Presse zu finden war.

Nun hört man ja in einigen deiner Lieder Ausschnitte aus NS Propaganda Reden und ähnliches, was willst du damit bewirken und was bedeutet es für dich ?

Hier handelt es sich ledglich um ein Aufzeigen, ich kann dementsprechende Angriffe sehr wohl (und im wahrsten Sinne des Wortes) "mit Links" verkraften. Gerade unsere Szene strebt buchstäblich nach Kontroversem. Aber unabhängig davon: Zufällig hab ich Albin Julius im Jahre des Herrn 2001 getroffen und mit ihm abgemacht, Remixes zu erstellen. Die Betonung liegt auf zufällig, dieser Sache lag und liegt keinerlei Kalkül zugrunde. Ich halte seine Alben stellenweise für über die Massen innovativ (da können sich unabhängig von seiner Haltung 75 % der Szene dick was abscheiden), und es erschien mir (jetzt nochmals gesagt, weil's so schön und wahr ist) "gemessen an Osama Bin Laden's Verhalten vom 11. September 2001 durchaus vertretbar, sowas zu tun". Es gibt Schlimmeres als mit Albin Julius eine CD-R auszutauschen. Ein Glasauge zum Einen, ein Holzbein zum Anderen, ebenso aber auch (ausdrücklich erwähnt) Holocaust und Hodenkrebs. Hoffentlich lässt mich der Liebe Gott trotzdem in dem Himmel, denn ich bin ansonsten 1. alles andere als politisch rechts und 2. ein ganz lieber und verschmuster Knuddelbär ...

Wird es zu den neuen Songs auf "Preferential Tribe" Videos geben ?

Nein, zu teuer (gemessen an der selbstgesetzten Messlatte).

Es ist ja so, das durch das Internet die rasante Verbreitung von Tonträgern in MP3 Form erst ermöglicht wurde, was hältst du davon ?

Fluch und Segen der Digialtechnik - Was seit 1982 die Industrie eingefahren hat, bröselt nun langsam wieder weg. mp3 ist eine recht gute Sache, wenn du gratis deine Musik zur Verfügung stellen willst, ohne Vermarktung passiert hier aber trotzdem wenig.

Inwiefern gehst du auf die Wünsche deiner Fangemeinde bei der Gestaltung deiner Musik ein?

SEHR, denn :W: ist für die Fans gemacht. Ich selbst sehe mich hier nur als Werkzeug. Nach 10 Minuten Einarbeitungszeit geht alles wie von selbst.

Mit welchem Künstler möchtest mal zusammen eine Platte aufnehmen, hattest aber bisher noch nicht die Gelegenheit dazu ?

RMB, unerreicht, unerreicht ...

Plannst du dieses Jahr auf Festivals aufzutreten, wenn ja welche ?

Keine :W:-Auftritte - Gab's noch NIE ...

Möchtest du abschließend noch irgendetwas loswerden, etwaige geistige Ergüsse ?

In Fear Of Everything We See In Fear Of Death And Misery We Call The Court We Cast The Runes And Pray To God For Our Fortunes - :OVERKILL:

Will dich nicht zu lang nerven, da Interview Anfragen vor dem Release deiner Platte sicherlich massig vor der Tür stehen.

GeNAU!

Danke für deine Zeit und weiterhin viel Erfolg.




1. Daher möchte ich dich auch bitten, zunächst eine kurze Zusammenfassung über die Entstehung von Wumpscut und die Idee/das Konzept dahinter zu geben. Bitte schildere auch kurz wie du auf den Namen Wumpscut gekommen bist und wo die Haupteinflüsse der Band zu finden sind.

:W: bedeutet schlicht gar nichts - ein reines Kunstwort ... Entstehung: Aus dem Unvermögen heraus, bestehender Szene-Musik in Clubs neue Facetten abzugewinnen/Interesse an Synths und Samplern im Allgemeinen. Haupteinflüsse: Kraftwerk, Leather Stip (in alten Tagen), aber auch diverse andere Stilistiken, die mit der Schwarzen Szene überhaupt nichts zu tun haben.

2. Lass uns zum aktuellen (Re-)Release kommen. Wie entstand die Idee der Neuauflage in Verbindung mit den Bonustracks?

Gemessen an der Aufmachung werden sicher auch Fans zugreifen, die damals eines oder auch beide Originale hatten. Das wären im Falle von Preferential Legacy 1000 Mann, bei der Music For A German Tribe 2525 - also mittlerweile verschwindend geringe Häufchen in Anbetracht von 1.000.000.000 Fans. Nein, es geht in erster Linie auch um die neuen Tracks und die Perlen, die bisher noch gar nicht unter's Volk gestreut wurden ...

Wird das 2Digipak zu einem Special-Price erhältlich sein?

Ja, zum Preis eines normalen Albums - sozusagen als Dankeschön im Stile von der 2000er VÖ BlutKind.

3. Inwieweit haben dich z.B. die "Körperwelten"-Ausstellung inspiriert bei der Gestaltung des Artworks?

Nicht im Geringsten, das Artwork entstand zu einer Zeit, als Gunther Von Hagens noch gar nicht in der Presse zu finden war.

4. Welchem Umstand haben wir die doch für Wumpscut-Verhältnisse ungewöhnliche Coverversion von "All Cried Out" zu verdanken?

Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us ... ). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung ...

5. Du greifst immer wieder die Kriegsthematik auf und gerade in Zeiten des Irak-Konflikts wäre es von Interesse zu wissen, wie du zu der derzeitigen Lage sowohl im Kriegsgebiet, als auch überhaupt zur Weltsituation an sich stehst.

Solange es einfacher ist, deinem Gegenüber den Schädel einzuschlagen als mit ihm zu verhandeln (insofern er überhaupt dazu bereit ist und sich nicht windet und lügt wie gedruckt), wird es in unserer Welt immer Kriege geben. Immer ... Zum Thema Irak: Lass die Mannschaft machen, was sie will - Dass es da unten vor allem auch um Öl geht, dürfte jedem klar sein, der sich auch nur halbwegs mit dem Thema beschäftigt, aber ganz unabhängig davon: Mir gefällt die von den USA vertretene, freiheitliche Gesellschaftsform um Einiges besser als das, was Saddam Hussein in seinem Steinhaufen mit reichlich Wüste aussenrum inszeniert und zelebriert. Die Vereinigten Staaten sind nun mal eine Weltmacht, ja sogar die Weltmacht schlechthin, und da kann die derzeit existierende Menschheit mal schön froh darüber sein. Stell dir vor: Adolf Hitler hätte den Zweiten Weltkrieg gewonnen, ob dann die USA dort stünden, wo sie heute sind? Oder ob :W: überhaupt jemals das Licht unserer Sonne gesehen hätte? Was kann es Schlimmeres geben, als eine Welt ohne ( )USA/( ):W:? Gewünschtes bitte einfach nur ankreuzen ...

6. Auch wenn auf dem aktuellen Release der Vermerk Wumpscut is no protofascist and/or racist project steht, gibt es immer wieder Medienvertreter, die dich fälschlicherweise in genau diese rechte Abteilung stecken wollen. Wie begegnest du diesen Vorwürfen?

Die gibt es zwar sehr wohl, es dürften aber durch diesen Hinweis immer weniger werden - In :W:'s Vergangenheit gab es ihn nicht, im Zusammenhang mit Der Blutharsch und dem sehr alten Total War ist das nun wohl aber nötig.

7. Was für ein Mensch steht hinter Rudy Ratzinger?

Rudy Ratzinger IST ein Mensch.

Wie würdest du dich selbst charakterisieren?

Viel zu gut für diese Welt.

Wie kommt es, dass du dich als Person eher zurück hälst?

:W: stand schon immer für sich allein, das findest du auch bei praktisch allen anderen Acts, jedoch sind die zugehörigen Protagonisten durch Live-Aktivitäten usw. eben öfter in der Öffentlichkeit zu sehen.

Inwieweit hängt der Fakt, dass du nur E-Mail-Interviews damit zusammen?

Ich hab's gerne schwarz auf weiss - In der Szene gibt's einfach ZU viele unprofessionelle Schreiberlinge.

8. Wie sieht die Zukunft von Wumpscut aus? Welche weiteren Releases sind geplant?

Während des Sommers 2004 wird Bone Peeler, das nächste :W:-Full-Lenght-Album diesen Planeten ereilen. Und dieses Monument wird fürchterlich werden, eine Heimsuchung für alle :W:-Verneiner. Wahrlich, ich sage Euch, sie werden kläglich verenden, Heulen und Zähneknirschen werden die letzten vernehmbaren Laute jener sein, die glauben, an :W: noch vorbeizukommen ... Na, ist das eine Aussage mit praktischem Nährwert?

Wie steht es mit der Nutzung neuer(er) Medien wie Internet und DVD?

DVD: Tja, da muss erst einmal ein attraktives Angebot geschaffen werden, und da tun sich auch andere Szene-Acts schwer (und versuchen es dann trotzdem mit oftmals geradezu lächerlichem Auftreten).

Live-Konzerte sind sicherlich kein Thema, oder?

Nein.

9. Arbeitest du derzeit an irgendwelchen weiteren Projekten? Wird es in absehbarer Zeit neue Remixes von dir geben?

Neue Projekte: nein, das ist eine Zeitfrage ... Remixes: noch keine Absprachen, aber jederzeit und gerne.

10. Zum Abschluss noch etwas weg von den ernsten Themen. Irgenwo im Internet habe ich mal gelesen, dass zu deinen persönlichen Top Ten "Blümchens Reise durch die Zeit" zählt ..... hääääääää????? Ich hab die Jasmin ja auch schon getroffen und festgestellt, dass die Ex-Disney-Queen eine durchaus sympathische Person ist, aber die Musik?!?!?!!?!? Bitte um Aufklärung .........

Das seh' ich genau anders herum: Ich mag vorrangig die MUSIK, sie selbst jedoch nicht ... Reise Durch Die Zeit ist nach wie vor unerreicht, denk ich!




1) Hello Rudy. For our readers that havent had the pleasure of experiencing Wumpscut, could you please inform us and describe in your own words what Wumpscut's music is like. Could you also give us a brief biography of the past and present of Wumpscut?

:W: creates Music From An Apocalyptic Fairyland, most of the time. Foundation: May 91, main albums: Music For A Slaughtering Tribe, Bunkertor 7, Embryodead, Eevil Young Flesh, Wreath Of Barbs.

2) Your early work was harsh and relentless, how does this vary from the new work, and what brought about the current changes in Wumpscut"s musical direction?

You see: I don't know. :W: comes directly from my subconscious, so I don't make plans at all. It simply h-a-p-p-e-n-s.

3) "Wreath of Barbs" features certain tracks such as, "Deliverance" that have a more commercial edge than the earlier material. Has this album been well received due to this change in style,

Yes.

and will this be the future direction that Wumpscut will take?

Ask your favourite oracle - Me in person, I am very curious myself ...

Has signing to Metropolis Records influenced the bands direction in any way?

No, not at all.

4) Recently in Sydney at a screening of underground short films a film clip of "War Combattery" was shown. Is this the first Wumpscut film clip and when was this made?

This is a work that I haven't participated in ... Well, many existences develop their own stuff ...

Additionally, can we look forward to more visual assaults?

Videos are fine and expensive as well - if you want to get a remarkable one. Didn't made up my mind so far about that ...

5) Does the live arena hold any interest for you, and have you considered an international tour, including Australia?

No :W: touring at all - I don't like to play out there, my self-set level is much too high to reach ...

6) Your albums depict imagery of death, war, and decay. Are these metaphors of the modern world in which we live, or do these images express something more personal or otherwise?

More personal, although today it's much easier to see all the bad things in life - Simply turn on your TV.

7) How do you find the genre of Industrial music a good medium for your thoughts and expression?

Just like any other one ...

What initially drew you to this genre, which has now become your vehicle?

I always was looking for something like :W: (before i found it myself) - Wild, danceable, melodic (but raw as well) - Here we are! 8) In the beginning of Wumpscut which bands inspired you musically or conceptually,

Kraftwerk, Leaether Strip and Tschaikowski.

and are there any more recent or modern artists that have given Wumpscut inspiration?

No, not at the moment ...

What albums have been landmarks in your life?

So many, you know ... LStrip: Science For The Satanic Citizen, Kiss: Dynasty, Iron Maiden: Killers, The The: Infected etc. etc.

9) Wumpscut has been in existence for over a decade, what changes have you witnessed in the EBM/ Industrial scene over the past ten years, and do you consider them positive or negative changes?

EBM is a very bad language word for me, meanwhile. It is tied with many unprofessional acts of no class at all (outstanding exceptions prove the rule, of course). The expression Industrial is very different understood depending on where you are. Here in Germany, you often hear unknown loops of unknown acts that reach a much higher groove level than trained musicians. I like that more than the US idea.

10) The music of Wumpscut has an abrasive quality. Are you a fan of classic analogue instruments,

Like everybody else: yes. But that's not all that is used for the cake ...

and what is your opinion of modern Softsynth's and related sequencer packages?

G-r-e-a-t: I am able to create :W: tracks whereever I like. Who needs hardware samplers anymore - Nobody. Except pompous asses.

11) What do you think of the increasingly huge, modern phenomena of MP3 piracy? Do you feel this affects your sales or do you feel that your music is getting to your fans regardless?

mp3 is not the problem, at the moment, more the opportunity to simply click "copy" on a computer. The alternative music scene is not as much affected than the music industry, but I am sure it also happens increasingly. As far as :W: is concerned: You fans out there seem to have a very special relation to it, so thanks a lot for getting original CDs - :W: will never disappoint you.

12) How is work progressing on your upcoming release and when can we expect this masterpiece to make our ears bleed?

Masterpiece? Well, thanks! Bone Peeler will reach planet earth during summer 2004!

13) Thank you Rudy for taking the time to answer this interview. Could you please inform our readers of where they can obtain your current and back catalogue and any other merchandise?

www.wumpscut.com

And any final words?

In Fear Of Everything We See In Fear Of Death And Misery We Call The Court We Cast The Runes And Pray To God For Our Fortunes :OVERKILL:




01  I read on the booklet of the new cd your personal consideration on stuffs as E-Bay. I agree with you that the development of E-Bay in the world has destroyed the "market of the fans", only the riches win!! And sometimes I think there are too many millionaire in front of their monitor paying costs that are NOT adapted at the articles they are paying for& Your opinion? Is it bad? Or do you theres also something good about it apart the money in the pocket of the sellers?

As far as :W: and its releases is concerned: NO. The thing we have to deal with leads us back into :W:'s past where we had no idea how big, cult-like and well-known :W: would become. So I LIMITED the stuff because of its low spreading. Now, so many fans are unable to concern themselves with :W:'s early days that it does not make sense to leave Preferential Legacy and Music For A German Tribe behind.

02 - On the other side Internet gives also great opportunities to the fans: as to download mp3 previews before to decide if its the case to buy this or that record or  and I think it can kill the artists  to reap full mp3 songs from illegal websites& The opinion of Rudy Ratzinger about this other face of Internet?

Be sure: Even our scene feels the problem of mp3 (and even more 1:1 copying an original), but we (and the Metal scene) got the most loyal fans you can find out there.

03 - Will :W: still release other ltd edition box sets in the future?

Yes, I am sure I will put out a limited box for the next :W: release called Bone Peeler in late summer 2004!

04 - What about the idea to cover "All Cried Out"? Why did you choose THIS song as the first cover to release in your discography?

The German girl band called No Angels decided to create their very own version of All Cried Out (or maybe their producers did), so I heard the tune on MTV and here we are. Both versions differ very much from the original and I like both very much.

05 - Is there a song that you´d like to cover but you´ll never do it?

Yes, but which one will remain a secret until you can find it on Bone Peeler - The Slaughtering Tribe votes for the best new :W: track on Preferential Tribe, and the All Cried Out reaches the same level/number as Overkill ...

06 - What about the exchange of remix between you and Der Blutharsch? How did it happen?

I met Albin Julius in Barcelona during October 2001 and simply asked him for a remix exchange because of his very unique style.

And what´s your opinion on the music produced by Albin Julius?

He did some of the best tracks of his genre.

07 - As you know for sure Der Blutharsch is at the top of the bands boycotted in Germany by anti-fascist!

Yes, yes.

I read on the internet that you have been associated to fascism just after the release of "Wreath Of Barbs" (I honestly don´t know the reason as I am SICK to read things regarding anti-fascism in music!)& What´s your position about all this stupid way of boycott music and expression of the artists?

I don't care at all - Der Blutharsch is one of the best projects of its style. Me, I am no nazi at all, and be sure there are more important things in life than exchanging audio files with a guy that controversally is discussed in Germany (even in a correct way, sometimes). Osama Bin Laden's behaviour on September 11th, 2001, for example.

08 - The cd features a remix for Das Ich´s "Aura"!!! What´s your opinion about this band and its position in the scene?

I like Das Ich a lot, but many songs created by Bruno Kramm and Stefan Ackermann are a little bit too bulky for the clubs ...

And what´s your opinion about the production´s work of Mr. Bruno Kramm (one of the most requested producers in gothic as in electronic and metal music)?

Fine works!

09 - And what about the works with bands as CLEEN, SLAUGHTER, DAS ICH? Which was the reason to push you to work for them?

Keep in mind that all mentioned remixes were created over a longer period of time (Slaughter is NO band, just a title) - Pure coincidence, sometimes ...

10 - The second disc of "Preferential Legacy" features something from your first days. A lot of younger fans will probably find it too much "experimental" for their tastes&

Therefore they get two NEW tracks as well.

What do you want to tell us about those recordings and those days of :W:?

Once a strictly limited vinyl longplayer, this re-release should be regarded as an aural biography of :W:'s first musical experiments. Although this compilation does not lay claim to completeness, it contains many pearls of that age. The old releases offered a lot of songs that were just ment to be drawings to experience certain musical genres. I decided to hand over you this archive material as this period of :W: seems to be too important to neglect. In the original text, you can find: "Not to be released once again." Well, Troopers, we live in a very unpleasant age where bad black copies of holy vinyl releases must be got by begging from "greedy for money" collectors on eBay etc. - Well, this is over now ...

And why did you originally want to release it only as a vinyl?

To offer something STRANGE ...

11 - "Black Death" pushed :W: in tons of dance-floors where your music were still unplayed. What´s your memories about the composition of that song and those days of Rudy Ratzinger?

Simply an experiment, just like so many (in fact ALL other) songs/tracks I did in the past/in the early :W: days.

And why don´t you tell us the meaning of the lyrics of that song?

Listen: Black Death, Come To Love Me, Black Death, Caress Me, Black Death, Lick My Pale Skin, Black Death I'm Not Scared!

12 - Why did you choose to release a German version of it?

Because it developed to become a hit.

And why did you originally feature it only in the limited edition box set?

ALL German versions were limited on this CD being a part of the Embryodeadbox.

13 - Are there other future plans for cd-re-release of old :W: material?

No, this is the last one - EVERYTHING is available now!

14 - Is there something you regret in your past?

You mean about :W:? No, nothing at all. I make decisions direct out of my heart, and it (nearly) always seems to be RIGHT.

15 - Are you not attracted by the idea to release a visual document of :W: as a DVD or a VHS?

No. My self-set level is much too high to reach.

And how would you like to express your music with images instead of sounds or as association with them?

Not at all - Too expensive, too risky, not necessary - Create your own images in your head, that's what it's on your torso for ...

16 - Have you yet planned a new :W: studio album? See above: Bone Peeler in late summer 2004. 17 - Please, describe the world of :W: in three words!

Bloody, desperate and wonderful.

18 - The last release of FAV (on Beton Kopf Media) was really amazing& What about your permanent collaboration with FAV? Beton Kopf Media´s future plans?

Next F/A/V on Mental Ulcer Forges: only too glad to have!

19 - The industrial-electronic scene in Germany is so BIG!!!!

Is it?

Which NEW bands do you actually admire?

I don't track this scene ...

And if you want to tell it which bands would you like to say them to stop to play music?

Most of them are so bad, I cannot remember the names, you know ...

The influence of Suicide Commando on most of the new bands for example is becoming really giant and boring!

I see ... Well, simply get the original, then!




1.) Auf der neuen Doppel-CD "Preferential Tribe" befindet sich ein Unicum. Die erste Cover-Version von Dir. Warum wurde gerade diesem Song die Ehre zuteil?

Seit Jahren drängt mich die :W:-Familie, auch einmal ein Cover zu machen. Gebeten, getan. Ich hoffe, dass das Resultat nicht nur als Weiberelectro abgetan werden wird. So heisst das doch bei Euch Menschen, wenn Ihr Euch einerseits von eingängigen Melodien jenseits dessen, was ein harter EBM-Kopf normalerweise nur hören darf, um sein Image zu wahren, abgrenzen wollt, und andererseits trotzdem aber hinten im Schrank stehen hat, da, wo man's auf den ersten Blick nicht so sieht. Genau! Ich bin über die No Angels auf die Idee gekommen, hätte aber auch noch ein paar andere zur Auswahl gehabt: Grace Jones' Walking In The Rain zum Beispiel. Oder auch Lady In Black von Uriah Heep. Oder Russ Ballard: On The Rebound. Noch was: Ich bin kein Die-Hard-Fan der No Angels, ab und zu kommt da aber schon mal ein grosser Reisser (Send Me Flowers, Something About Us etc.). Und Nadja ist und bleibt unantastbar. Was für eine Nase, was für eine Vergangenheit, was für eine Mischung ...

2.) Der zweite neue Song auf dem Album ist "Overkill (Death for the Masses)". Was kannst Du uns über den Song sagen?

Ein typischer Song From An Apocalyptic Fairyland, ähnlich wie auf BlutKind Hang Him Higher. Was mir erst vor Kurzem auffiel: Du könntest hier sofort einen direkten Zusammenhang zur derzeitigen Kriegsgefahr im Irak herstellen. Oder auch nicht ... Ich denk nicht darüber nach, was ich mache bzw. was mich inspiriert. Es passiert einfach.

3.) Auf der ersten CD befinden sich dann auch noch die gesuchten deutschen Versionen einiger Deiner Clubhits, die vorher nur in der "Embryodead"-Box erhältlich waren. Was war der Grund für die erneute Veröffentlichung?

MFAGT ist nur 1001 mal, Preferential Tribe nur 2525 mal unter's Volk gemischt worden, über eBay kosten die Teile inzwischen einen dermassenen Batzen Geld, dass es einfach keinen Sinn macht, entweder a) einen Kleinkredit dafür aufzunehmen, oder b) billige und schlecht gemachte Bootlegs auf CD-R über zweifelhafte andere Quellen zu erhaschen - Daher die Entscheidung, beides für alle frei (und zudem auch noch sehr erschwinglich) zugänglich zu machen: 2CD zum Preis eines normalen Albums.

4.) Desweiteren finden sich auf dem ersten Teil auch noch Remixarbeiten von Dir zu hören. Welches Stück war beim Remixen am schwierigsten?

Keines, Remixen fällt mir eigentlich immer sehr leicht. Dies hat im Falle von :W: natürlich damit zu tun, dass der Auftraggeber vorrangig den Projektnamen auf seiner Veröffentlichung stehen haben will, daher ist das Gestalten eines :W:-Remixes zumeist völlig frei und unbeschwert.

5.) Im zweiten Teil der Doppel-CD gibt es den Re-release derVinyl-LP "Preferential Legacy", die unter Fans und Sammlern sehr gesucht ist. Ist der Re-release dazu da um später eingestiegenen Fans eine Möglichkeit zu geben an diese Tracks zu gelangen?

GeNAU, denn davon haben wir mittlerweile so viel, dass sich eine Neuauflage/eine Wiederveröffentlichung jederzeit und in vollem Umfang rechtfertigt.

6.) Die Erstauflage erscheint hochwertiges Digipack, bei dem Grafiken aus dem Anatomiebereich Verwendung finden. Was hat dich an diesen Darstellungen gereizt?

Ich hatte schon immer eine Schwäche für geöffnete Körper, da geht Gunther Von Hagens sicherlich genau so.

7.) Zur Veröffentlichung gibt es auf www.wumpscut.com auch ein Gewinnspiel. Worum geht es dabei und was kann man gewinnen?

Tja, hat AUCH was mit Pathologie zu tun: Wer ist/war Marta Arnau Marti? Ich bin sehr überrascht davon, wieviele Fans das da draussen wissen - Oder war's auf google.de zu einfach zu finden? Stefan Raab würde sagen: "Man weiss es nicht genau."

8.) Letzte Worte?

In Fear Of Everything We See In Fear Of Death And Misery We Call The Court We Cast The Runes And Pray To God For Our Fortunes - :OVERKILL:




Why you have decided to put out this double re-issue now?

Both main releases were limited (Preferential Legacy in 1995, Music For A German Tribe in 1997), Speculator greedy for money squeeze out every single EUR/$ out of fans that joined the Slaughtering Tribe/the :W: Troopers on eBay (not to mention bad and loveless designed self-burnt copies) - It was overdue to so something against these circumstances ...

Many people here in Italy accuse :W: (not me at all!) to put out too many releases just to make money: what do you reply to them?

No, no, there IS a need for that, indeed, but apart of that: Don't buy what you don't want. It's that simple, but be sure, PLGT will get MOST wanted!

The 1st cd contains your 1st cover: "All Cried Out" by Alison Moyet. Why you have chosen this song in particular,

The German girl band called No Angels decided to create their very own version of All Cried Out (or maybe their producers did), so I heard the tune on MTV and here we are. Both versions differ very much from the original and I like both very much.

and why you have waited so many years to release your 1st cover-version?

A lack of time, that's all. The :W: family (my friends around here) often came with the idea to me, so on PLGT it is a perfect occasion.

"Overkill" seems to be destined to become your next mega-hit.

Oh, thanks ...

is it a sort of anticipation of what we will hear on the next :W: album?

Cannot tell at the moment - :W: comes directly from my subconscious, so I don't make plans at all. It simply h-a-p-p-e-n-s.

Cos I think it shows a new form of obscurity in your music, dont you think?

YOU can tell better than me, I am sure about that ...

Are you going to release it as a single?

No.

I think remixing Der Bluthasch is not easy at all.

Remixing Der Blutharsch wasn't harder than it is for any other band.

how did you work on this remix?

I decided about the track myself - The last track on Albin Julius' first DBH release is SO fascinating, I simply HAD to do it.

The remix you did for Cleen sounds very weird and different from the typical :W: style: it seems like you wanted to obtain a sort of acid-techno version, isnt it?

I don't think about :W:, you know ...

Personally I love everything you did with Das Ich:

Thanks!

I think Bruno Kramm is the last real classical composer of our times& What do you like in his way of making music?

Bruno Kramm is very good, but many Das Ich songs are too bulky for the average taste - Maybe a undiscovered genius? Well, a DISCOVERED one!

Would you ever write music together with him?

If I find the time, of course.

I know there is a sort of competition about this "Marta Arnau Marti" song: come on, tell us who is this woman and what is the movie in which we can find her!!!

I cannot tell before May 5th - We offer a fortune play in www.wumpscut.com about that. Only info: She's DEAD, meanwhile ...

I always wanted to ask you one thing about the "Black Death/Schwarzes Tod" song: it sounds mostly like a death metal song& What did you want to obtain with this song?

Black Death simply was an experiment (just like ALL :W: songs are), and it WORKS - That is the most important thing for me.

Do you actually like death metal?

I don't listen to Death Metal at all, but I am sure I would find some well-done tracks in this genre ...

I also always wanted to ask you something about "The Hellion": why you took this famous Judas Priests intro for a release by :W:?

The same as above: The Hellion was an experiment, moreover, Judas Priest was a very important band of my youth.

On the back of the digipack you state that :W: has nothing to do with fascism or racism: arent you afraid of people misunderstanding you for a song like "Total War", on which we can hear Hitler talking to the crowds?

Therefore you find this statement - Total War is as old as The Hellion, now, I would create different facets about the Third Reich, but in old :W: days, Herr Hitler and Herr Goebbels got sampled. Well, never mind, there are more important things in this world than a sampled nazi ...

Why, in your opinion, some people always tried to present :W: as a nazi and/or racist? Cos the same thing happened to bands like Rammstein and Laibach&

Because all projects you mention deal with this subject and don't say NO in an explicit way.

Ironically, these accuses of fascism/racism always increased the popularity of Rammstein, Laibach and also :W:, because people seem to focus their attention much more on these rumors than the music itself, but then they discover that you, Rammstein and Laibach also make great music& Why, in your opinion, people feel this sort of morbid attraction for these political topics?

The things that happened in Germany during WWII are the most impressive we/I know ... And about :W: in this context: I just created a FEW tracks about that subject, all other :W: songs offer different themes ...

Have you ever been boycotted by anyone for these fascism/racism rumors?

One of the DJs that organise the :W: nites for PLGT decided to put his support because of Total War - Well, he has not understood. Who cares ...

You talked about war quite some times in your songs,

No, no: 5 times, maybe ...

and these days there is a real war going on in Iraq: whats your opinion about this war?

Of course it is a matter of oil and blood and power and guaring and and and.

To me, it is just made for money and oil, but of course the occidental world cannot let an Islam-based nation like Iraq win: if so, Europe would be in a big trouble&

Well, in 500 years, nobody will ask for it anymore ...

Back to music, you stated that "God" is a tribute to Dive: what do this band mean to you?

I liked Dirk Ivens' first Dive release very much in those early :W: days, so I decided to create something similar.

Did Dive actually influence your stile?

In the past: yes.

The song "Red Water" is made in memory of Jojo: who is Jojo, and why you made this song in her memory?

Red Water was kind of a collaboration with Jojo. He's gone - Too good for this world ...

Last question on "Preferential Tribe": the artwork is very interesting& Why have you decided to focus on parts of the human body, like penis, vagina etc&?

Don't focus on the genials, they are in a minority compared to the other organs you can see - Just the same as with :W:'s Third Reich relation: Just because the images impress you the most, don't leave the others behind ... I like open bodies a LOT, you know.

After this release, I guess you´ll be soon ready to release a new album this year: what can we expect from your new album?

The title: Bone Peeler. During late summer 2004!

Can you reveal us something in advance?

Haven't done it yet - NO IDEA AT ALL!

Have you changed your mind about playing live?

No.

Do you ever think about the fact that you would be headliner in big festivals for sure, with some 20000 bodies moving to the sound of :W:?

Well, if it would be this way: ok then. But keep in mind, they do so at the moment as well, however in different places/clubs ...

I know you never did any video cos you said it takes too much money: what do you have in mind that is so expensive? Any idea?

No - I don't make plans about :W: ...

Of all the remixes you have done, what are the ones that satisfied you the most and why?

I don't make up my mind about things like that. Well, the Achtung remix for Der Blutharsch is very satisfying. I think about the c-l-u-b-s ...

Which artist/band you would like to remix a song by :W: and why?

RMB - Greatest adorations for RMB ...

Is there any band/artist that you never remixed and would like to? And why?

E Nomine - To get some soul inside one of their tracks ...

What are the bands and albums that actually influenced you the most and/or changed your life?

You know, I am 37 - In this age, you don't easily get a life change by music anymore ... Influences: This is more a question of new technology (total recall, brave new world of plugins for our beloved Emagic Logic etc.).

Basically all electro-ebm acts say that Depeche Mode had a big influence on them: did Depeche Mode have any influence on your musical approach?

Hardly - apart from Never Let Me Down and Walking In My Shoes.

What is the last album you bought in a record shop and what is the last one you actually loved?

Nelly & Justin Timberlake: Work It. Well-crafted, great video, very interesting image change (as far as Justin Timberlake is concerned).

What do you prefer to listen to when you are at home?

I don't listen to music at home ... Well, Mozart's Requiem for breakfast, sometimes.

If you should make another cover-version, which band/artist and song would you choose and why?

Remains a secret, at the moment - Get surprised on Bone Peeler!

Your music influenced many bands in the electronic scene.

It that so? I see ...

what do you think when you listen to bands that actually sound very much like :W:?

I hardly don't know bands that sound like :W: because most of them simply try to imitate (as many others do with other acts as well). And therefore, they disappear from the face of the earth again, very soon.

:W: is a name that everybody in the ebm/electro-industrial scene knows, and everywhere in Europe djs play your songs: how do you feel when you think about it?

Great, because :W: is created for the Slaughtering Tribe out there. It perfectly WORKS, I am able to reach and move the souls of thousands and thousands of bloodthirsty individuals that will conquer this ignorant earth very soon to hold a believe that rises themselves over all other races: the vast :W: tatooed on their forehead. Ha!

Some people still say that your best album to date is "Embryodead" (its also my opinion), and they don´t believe you could ever do better than that (not me, I´m a believer!): what do you reply to them?

Some people say the best :W: album is Music For A Slaughtering Tribe, Some people say the best :W: album is Bunkertor 7, Some people say the best :W: album is Embryodead, Some people say the best :W: album is Boeses Junges Fleisch, Some people say the best :W: album is Wreath Of Barbs - Let all of them live in peaceful and heart-glowing faith - :W: will ALWAYS surprise you, be sure.

Some people describe your music as "extreme": what does the word "extreme" (combined with "music") mean to you?

Nothing at all, I don't categorize music. Simply follow your instincts.

You never had side-projects so far: is this because you don´t feel any need to experience different styles, or is it because you can do everything your mind tells you with :W:?

I don't have the time to create anything else than :W: - Maybe we all will have to die without any other works from me ... Well, maybe we manage to do so ...

Is there anything you have never experienced with :W: and would like to?

No.

Language


Click here for english version

(incomplete so far)

Bonusdownloads

 
· Alle Bonus Downloads der letzten Veröffentlichungen

Snippets

 
Aktuelle Snippets und Remixe auf:
Soundcloud


Snippetarchiv

 
·:Siamese:
·:Fuckit:
·Bunkertor 7 Re-Sample

Aktuell im Shop