Nerwsmeldung

16.04.2003 : Jetzt spricht der Chef selbst! / Interviews PLGT

Hallo :W:-Troopers, aus aktuellem Anlass spricht heute der Chef selbst!

So, Leute, jetzt wird's aber Tag: Der neue Sonic Seducer ist heute bei mir im Briefkasten gelandet. Nachdem ich schon auf dem Cover Marilyn Manson mit schöner, irgendwie recht altdeutscher Schildmütze und zwei lustigen runen-, fast NON-artigen Symbolen darüber entdeckt hab (A2-Poster als Gratis-Beilage inclusive), war ich eigentlich der Meinung, wir hätten das leidige Thema ":W: und der unsagbare Blutharsch" endlich vom Tisch, dem war aber dann doch nicht so. Oben auf Seite 72 hätt' ich mir eigentlich ganz gern selbst in's klare, aufrichtige Auge geschaut, ein SS-Spitzen-Grafiker hat es dann aber doch geschafft, mein Multi-Millionen-Dollar-Pressebild so dermassen laienhaft zu beschneiden, dass praktisch die Hälfte davon im Druckerei-Papierkorb landet (und das ja immerhin sicherlich mehrere Millionen mal, schliesslich hat der SS nicht zuletzt aufgrund des "alles so schön bunt hier"-Faktors einen Zulauf wie bestenfalls im Dritten Reich die Hitlerjugend, nur eben genau in die andere, moralisch natürlich absolut einwandfreie Richtung). Schon die gewählte Überschrift (wie sooft unglaublich sachbezogen), "Supernase contra Hodenkrebs", bringt mich normalerweise dazu weiterzublättern, wenn es eben nicht gerade um :W: ginge. Nicht mehr ganz so fett orakelt Marc Urban über Hinz & Kunz und schlägt eine höchst elegante Brücke hin zu meiner am 05.05.2003 erscheinenden 2CD Preferential Tribe. Über Schreibstile kann man sich streiten, ebenso über Musik, scheinbar jedoch nicht über das personifizierte Böse: Der Blutharsch. Da war er wieder, dieser verfluchte Projektname. Der Blutharsch. Eine normale Schreibweise reicht hier nicht mehr aus, um auszudrücken, wie sehr der SS dieses Ding hasst. Also: DER BLUTHARSCH! MEIN GOTT, RETTE SICH, WER KANN, DER BLUTHARSCH! ICH HALT'S NICHT AUS, DER BLUTHARSCH, AAAH! DER BLUTHARSCH! WIE KANN MAN NUR EINEM SOLCHEN TEUFEL UND DÄMON GESTATTEN, SICH AUS DER VERSENKUNG ZU ERHEBEN UND EIN KNAPP VIER MINUTEN DAUERNDES TONWERK BASIEREND AUF DESSEN ZWEIFELHAFTIGKEIT ZUSAMMENZIMMERN? WIE KANN MAN NUR? UND DIESER UNVERSCHÄMTE RUDY R. BIETET UNS DAS GANZE AUCH NOCH ALS COMPILATION-TRACK FÜR UNSEREN SCHÖNEN, SAUBEREN COLD-HANDS-SEDUCTION-SAMPLER AN? JA, SPINNT DENN DER? WARUM NIX ANDERES? (weil niemand was anderes gekriegt hat) DA MUSS DOCH MAL EIN EXEMPEL STATUIERT WERDEN, SO GEHT DAS JA NU' NICHT! MIT BISHER 2-WÖCHIGER PLATZ-1-BELEGUNG IN DEN DAC KÖNNTE MAN SCHON EIN BISSCHEN MEHR ERWARTEN, DER MANN HÄTT'S JA AUCH DRINGEND NÖTIG, IHR MÜLLKONSUMIERENDEN, GEHIRNAMPUTIERTEN, UNMÜNDIGEN ARSCHGEIGEN, IHR! So, jetzt wieder runter von der Palme und weiter in meiner Gemütsverfassung mit Gross- UND Kleinbuchstaben ... Ich will gar nicht weiter auf Einzelheiten eingehen, dazu fehlt mir der (sinnvolle) Webspace, nur soviel: Gut 1/3 der "Berichterstattung" über :W: ist eine sogenannte "Anmerkung der Redaktion", die überquillt mit Statements, Fehlinterpretationen und Unkenrufen gekränkter Ex-Gymnasiasten, die sich um's Verrecken nicht damit anfreunden können, dass ich ein Frage-Antwort-Spiel um Längen interessanter finde als ein scheinbares Aktion-Reaktion-Geplänkel im Stile von "Was willst du mit deiner Musik ausdrücken" (abgesehen davon, dass von Marc Urban sehr wohl Rückfragen kamen, und das ist ja schliesslich genau das, was eigentlich ihren Spielregeln folgen würde), dass "sensible Fragen" nichts anderes als armselige Weltverbesserungsversuche darstellen, dass sogenannte "schlaue Antworten" in Wirklichkeit nur wichtigtuerische Augenwischerei bedeuten, dass Osama Bin Laden sehr wohl im Zusammenhang mit der geradezu lächerlich müssigen DBH-Diskussion genau das entlarvende Regulativ darstellt, das sie nicht wahrhaben wollen etc. etc. - Der Begriff "Dummheit" drängt sich auf, und zwar eben nicht nur jenen, die das Ende der Welt aus Wien kommen sehen, sondern auch mir selbst, wenn auch anders herum: So behandelt man keinen integren Geschäftspartner, Ihr unprofessionellen Nullen. Eure astronomischen Anzeigentarife holt Ihr Euch in Zukunft bitte an der Kasse bei anderen artverwandt wilden Bands, die lieber brav und gebetsmühlenartig Ihre Standard-Statements herunterleiern, als es zu wagen, ein einziges mal von der von Euch buchstäblich vorgeschriebenen Linie abzuweichen. Marilyn Manson müsste konsequenterweise ebenso durch's Raster fallen: Gestern lief ihm auf SAT.1 doch glatt ein ganzer Haufen HJ-Mickey-Mäuse mit dick verbundenen Köpfen nach, also dringend raus mit diesem üblen Element aus Eurem so sauberen, unfehlbaren und moralisch unbedenklichen Druck- und Machwerk. Zurück zu :W: ... Ein Euren Standpunkt zu DBH nochmals klärender Nebensatz hätt's auch getan, und die Tausende Fans da draussen (das sind wohlgemerkt meine, nicht die Euren) wären wieder zum Interessanteren zurückgekehrt: Es geht Ihnen um :W:, um ein aus Eurer Unmasse der nichtssagenden und leeren Texte herausstechendes Interview, um die zugehörige Musik und eben nicht um eine an wenigen Haaren herbeigezogene Ideologie, die Ihr mir so dringend andichten wollt. Irgendwie erinnert mich Euer Verhalten an die alte Geschichte mit einem (mittlerweile verblichenen) Szenemagazin genannt New Life: Das klang AUCH alles irgendwie recht wichtig und weltumsorgend (wenn auch in eine andere Richtung), aber dort gab es KEINE dreifache Verlosung von :W:-Devotionalien. Warum stört Ihr Euch nicht auch noch gleich am Polo-Shirt-Aufdruck "Overkill"? Vielleicht im Zusammenhang mit Adolf Hilter's Konzentrationslager-Exzessen? Im Songtext findet sich gaanz sicher genügend Spielraum dafür, und wenn nicht, dann schiebt Ihr eben ein paar Silben so hin und her, wie's Euch in den jeweiligen Kram passt. Noch was? Ja, noch was. Ratschläge für "ruhige Stunden" gibt's mehr als genug, nur lauten die von nahezu allen Seiten anders als Eure, nämlich "Weiter so!", ":W: hat mein Leben verändert!" und "Wer wird sich denn als lebende Electro-Legende von einer Handvoll übermässig selbstgerechten Szene-Schreiberlingen beirren lassen?" Antwort: ICH nicht, meine (Damen und) Herren, dafür seid Ihr mir viel zu grün hinter den Ohren, dies betrifft sowohl Euer physisches Alter als auch Eure Mentalität. So, das muss jetzt reichen - Eigentlich hätte ich GAR NICHT reagieren sollen, aber was tut man nicht alles, wenn's für eine amüsante Sache ist. War doch amüsant? Fand ich schon. Nur schade, dass es zum letzten mal sein wird, zumindest, was den SS anbetrifft. Status: Zusammenarbeit beendet. Schön gemacht, setzen, 6, Eigentor. Euer an der Weltordnung ganz heftig, sehr gefährlich und furchbar verwerflich rüttelnder Rudy R./:W:

Angesichts der Tatsache, dass es sowieso niemandem gelingen wird, alle Statements zu PLGT auf Eigeninitiative mitzubekommen, findet Ihr auf eine speziellen Seite die kompletten Interviews!

  Zurück zur letzten Seite



Language


Click here for english version

(incomplete so far)

Bonusdownloads

 
· Alle Bonus Downloads der letzten Veröffentlichungen

Snippets

 
Aktuelle Snippets und Remixe auf:
Soundcloud


Snippetarchiv

 
·:Siamese:
·:Fuckit:
·Bunkertor 7 Re-Sample

Aktuell im Shop

 
3CD Innerfire
14.95 €
Innerfire Komplettist (%)
62.95 €
InnerfireBox 2Pack
94.95 €